• Ende des Öl-Zeitalters Header Image

Was in der Arktis passiert, bleibt nicht in der Arktis

Ihre Stimme gegen arktisches Öl!

Der Klimawandel ist bereits Realität. Je mehr Öl wir verbrennen, desto extremer werden wir seine Auswirkungen spüren. Unwetter, Stürme, Dürren und Überflutungen bedeuten Leid und Zerstörung für Millionen Menschen – auch in Österreich. Wir können es uns daher nicht leisten, noch mehr Erdöl aus dem Boden zu holen und zu verbrennen.

Das weiß auch Norwegens Regierung. Sie war eine der ersten, die das Pariser Klimaabkommen ratifiziert hat. Trotzdem hat Norwegen zum ersten Mal seit 20 Jahren neue Ölfelder in der Arktis eröffnet. Einige davon weiter nördlich als je zuvor.

Unserer Ansicht nach ist das nicht legal: Denn die norwegische Verfassung garantiert künftigen Generationen eine gesunde und intakte Umwelt. Das ist mit neuen Ölförderungen in der Arktis nicht vereinbar.

Deshalb bringen wir die Ölbohrungen vor Gericht. Und wir brauchen Ihre Unterstützung! Wenn wir diesen Prozess gewinnen, können wir

  • die Förderung von Millionen Barrel Öl zu verhindern
  • einen Präzedenzfall setzen, um die Klimaschutz-Versprechen von Regierungen einzuklagen
  • die weltweite Expansion der Ölindustrie eindämmen

Jetzt brauchen wir jetzt ihre Hilfe! Schicken Sie uns Ihr Statement für den Klimaschutz, und unterstützen Sie uns vor Gericht mit Ihrem Namen. Gemeinsam zeigen wir der norwegischen Regierung, dass Menschen weltweit hinter der Klage stehen. Und wir machen Regierungen auf der ganzen Welt klar, dass wir bereit sind, ihre Versprechen zum Klimaschutz einzufordern!

„Wenn all das auf diesem Planeten vorhandene Öl extrahiert und verbrannt wird, wird die Menschheit ganz einfach nicht überleben.“

Jostein Gaarder, Philosoph und Author (Sophie's Welt)

Jetzt Stimme abgeben!

Jeder Name hilft uns vor Gericht! Was wollen Sie der norwegischen Regierung sagen? Unterstützen Sie uns mit Ihrem Statement gegen arktische Ölbohrungen!

* Pflichtfelder. Mit Abschicken dieses Formulars stimmen Sie der Veröffentlichung der von Ihnen übertragenen Daten im Rahmen der Kampagne zum Schutz der Arktis sowie unseren allgemeinen Datenschutzbestimmungen zu.